Beschwerden während der Schwangerschaft

Ich bin schwanger und habe ein Schwere- oder Müdigkeitsgefühl in den Beinen. Ist das normal? Was kann ich dagegen tun?

Während der Schwangerschaft verspüren Frauen häufig ein Schwere- oder Müdigkeitsgefühl in den Beinen: Mehr als eine von drei Frauen leidet darunter.

Dieses Phänomen tritt besonders bei fortgeschrittenen Schwangerschaften und während sehr heissen Wetterperioden auf.

Es entsteht durch die verlangsamte Blutzirkulation und den erhöhten Blutdruck in den Beinvenen.

Zur Linderung empfehlen wir Ihnen, sich die Beine mit Mustela® Mutterschaft Leichte-Beine-Gel zu massieren: Dank der einzigartigen Kombination von Avocado-Peptiden und Mentholextrakt verspüren Sie ein sofortiges Gefühl von Frische und Entspannung.

Wenn Sie mehr über dieses Thema erfahren möchten, lesen Sie unser Expertendossier über Müdigkeitsgefühle in den Beinen.

Ihre Hautpflege

Ist die Verwendung vonMustela®-Produkten während der Schwangerschaft oder des Stillens unbedenklich für die Gesundheit des Babys?

Alle Produkte der Reihe Mustela® Mutterschaft wurden speziell für schwangere oder neue Mütter und für die Stillzeit entwickelt. Sie wurden Tests und Prüfungsverfahren unterzogen, um zu gewährleisten, dass durch ihre Verwendung keinerlei Risiken für den Fötus während der Schwangerschaft und für das Baby während des Stillens entstehen. Sie können diese Produkte daher unbedenklich während der Schwangerschaft oder der Stillzeit verwenden.

Sollten Dehnungsstreifen-Cremes direkt von Beginn der Schwangerschaft an angewendet werden?

Ja, denn je früher und je regelmässiger Sie diese Produkte verwenden, desto wirksamer sind sie.

Wir empfehlen daher, dass Sie vom ersten Schwangerschaftsmonat an eine vorbeugende Hautpflege wie Mustela® Mutterschaft Dehnungsstreifen-Schutzcreme verwenden.

Diese stärkt die Elastizität und Dehnbarkeit Ihrer Haut und unterstützt sie dabei, stärkeren Spannungen zu widerstehen.

Wenn Sie mehr über dieses Thema erfahren möchten, lesen Sie unser Expertendossier über Dehnungsstreifen.

Kann ich mit der Verwendung der Anti-Dehnungsstreifen-Hautpflege direkt nach der Geburt aufhören?

Dehnungsstreifen können während der Schwangerschaft, aber auch nach der Geburt aufgrund des zu diesem Moment stattfindenden grossen Hormonumschwungs entstehen.

Um das Entstehen von Dehnungsstreifen so weit wie möglich zu vermeiden, empfehlen wir, die Hautpflege nach der Geburt für einen weiteren Monat lang fortzusetzen.

Wenn Sie mehr über dieses Thema erfahren möchten, lesen Sie unser Expertendossier über Dehnungsstreifen.