Ziel Klimaneutralität bis 2030

  Ziel Klimaneutralität bis 2030
Our Target: Achieving carbon neutrality by 2030
Ein schnelleres Vorankommen im Kampf gegen den Klimawandel: das ist das wichtigste Ziel, das sich Mustela gemeinsam mit 500 weiteren Unternehmen und Marken mit Corp-Zertifizierung gesteckt hat und unter Einsatz entschlossener Maßnahmen anstrebt. Diese Gruppe von Unternehmen verpflichtete sich bei der COP 25, die ebenfalls als Null-Kohlenstoff-Emission bezeichnete Klimaneutralität bis 2030 zu erreichen. Entdecken Sie die Triebfedern dieser beispiellosen Aktion.

Ein besonderes Engagement zur Beschleunigung des ökologischen Wandels

 

Die COP 25, ein Rahmen für den Kampf gegen die Klimaerwärmung 

Vom 2. bis 13. Dezember 2019 fand in Madrid die 25. Weltklimakonferenz der Vereinten Nationen statt, die auch unter dem Namen COP 25 (Conference of Parties) bekannt ist. Diese bedeutende Veranstaltung mit dem Motto „Time for action“ (Es ist Zeit zu handeln) zielte darauf ab, die Klimaerwärmung auf einen Wert unter 2 Grad zu begrenzen. Ein derartiges Engagement geht mit einer drastischen Reduzierung der Treibhausgase einher.

 

Eine beispiellose Klimamaßnahme

Bei dieser COP 25 ging Mustela zusammen mit mehr als 500 Unternehmen und Marken mit B Corp-Zertifizierung, davon 30 aus Frankreich, eine ehrgeizige Verpflichtung zur Beschleunigung des ökologischen Wandels ein: das Erreichen der Klimaneutralität bis 2030. Das bedeutet 20 Jahre vor dem 2015 von Frankreich mit unterzeichneten Übereinkommen von Paris festgelegten Termin. Es handelt sich dabei um eine der weitreichendsten und ehrgeizigsten Klimaschutzmaßnahmen, die jemals von einem weltweit agierenden Unternehmensverband durchgeführt wurde.

 

Klimaneutralität: Wie funktioniert das?

Kurz gesagt

Klimaneutralität wird ebenfalls als Null-Kohlenstoff-Emission bezeichnet. Dies bedeutet, nicht mehr Treibhausgase zu emittieren, als die Erde aufnehmen kann. 

In der Praxis

Konkret gesagt bedeutet das:

-  Seine CO2-Emissionen stark reduzieren

-  Die Treibhausgasemissionen durch aktive Maßnahmen zur Bewahrung und Entwicklung natürlicher, den Kohlenstoff aufnehmender „Kohlenstoffsenken“ wie zum Beispiel Wälder und Wiesen ausgleichen. Dies kann über die Wiederherstellung der Ökosysteme, biologischen und regenerierenden Landbau, den Schutz der Biodiversität usw. geschehen.

-  Eine möglichst hohe Anzahl an Unternehmen zur Teilnahme an diesem Ansatz ermutigen.

Und die Effizienz dieser Maßnahmen wird gemessen: Mustela und die anderen Unternehmen sind verpflichtet, jedes Jahr Rechenschaft über die Bewertung ihrer Emissionen und die zum Ausgleich ihrer CO2-Emissionen eingesetzten Mittel abzulegen. Ein kleiner Schritt für diese Unternehmen, der ein großer Schritt für die Menschheit sein kann. 

 

Mustela, eine Marke, die sich seit jeher engagiert

 

Wir verfolgen seit 15 Jahren einen Ansatz der gesellschaftlichen Verantwortung

Dieses Engagement, bis 2030 klimaneutral zu werden, ist eine weitere Etappe unseres seit jeher verfolgten Ansatzes zur Minimierung der Auswirkungen unserer Produkte auf Mensch und Umwelt. Wir verfolgen seit 15 Jahren einen Ansatz der gesellschaftlichen Verantwortung, der konkrete Ergebnisse aufweisen kann.

Zum Beispiel?

Unser seit 2010 umgesetzter Ansatz für umweltschonende Produktkonzepte: Für alle unsere neuen Produkte kommen seit 2010 umweltschonende Produktkonzepte zum Einsatz. Mit diesem Ansatz erreichten wir:

-  die Einsparung von 145 Tonnen Kunststoff,

-  die Einsparung von 65 Tonnen Karton,

-  den Umstand, dass 100% unserer Flakons recycelbar sind.

An unserem zentralen Produktionsstandort im französischen Epernon (Eure-et-Loir) reduzierten wir unseren Energieverbrauch: 

-  weniger 19,4% Strom,

-  weniger 24,6% Gas, 

-  weniger 13,2% Wasser. 

(Zwischen 2010 und 2018 gemessene Ergebnisse am Produktionsstandort Epernon, für 100 hergestellte Einheiten)

Darüber hinaus stammen 100% des für diesen Standorts bezogenen Stroms aus erneuerbaren Energien (was in der Praxis bedeutet, dass für 100% der vor Ort verbrauchten Energie 100% „grüne“ Energie aus französischer Produktion ins Netz eingespeist werden).

 

Das B Corp-Zertifikat

Wir sind stolz darauf, seit 2018 das B Corp-Zertifikat tragen zu dürfen. B Corp ist ein zukunftsweisendes und anspruchsvolles internationales Label, das Marken verliehen wird, die im Rahmen einer regelmäßigen Bewertung eine dreifache wirtschaftliche, soziale und ökologische Leistung aufweisen und ihre Aktivitäten so entwickeln, dass sie den bestmöglichen Beitrag für Gesellschaft und Umwelt suchen. Expanscience ist das weltweit erste pharmazeutische und dermokosmetische Labor, das 2018 die B CORP-Zertifizierung erhalten hat

 

Null Abfall ist das Ziel

Im Zuge des Strebens nach ständiger Verbesserung versuchen wir, bei unseren umweltschonenden Produktkonzepten noch einen Schritt weiter zu gehen und unsere Verpackungen weitmöglichst zu reduzieren. Vor diesem Hintergrund führen wir seit Juni 2020 in zwei Apotheken einen Versuch durch: den Offenverkauf von Pflege- und Hygieneprodukten für Babys in Apotheken.